elle tricote - quelle idiote?!Noch so ein Strickblog? Ja auch. Irgendwie.

  Startseite
    Alpinistisches
    die "hohe" Kultur
    Mitmachzeugs
    das liebe Leben und der ganze Rest
    stricken
  Über...
  Archiv
  Sur les aiguilles
  Auf dem Nachttisch
  FO
  FO 2008
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Lu
   Olgajazzy
   Kofferkatze
   Journelle
   das Nuf
   Juna
   Die Signora der Mode
   La Grande
   Stefan
   die Gärtnerinnen
   merlix, die Herzdame und die Söhne
   croco
   Die Farbe Ev
   Textile Geschichten
   die Anne
   Frau Indica
   is a blog
   das nuf
   anders anziehen
   au fils des mots
   the cookingknitter
   walküre
   rosa p.
   <3
   fröken von horst
   Jodi Green
   Jademond
   busy as a bee
   Hello Yarn
   Himawari
   Tally
   Kate Davies
   Frau Kaltmamsell
   Anke Gröner
   Angela
   Coolcat
   Frau..äh..Mutti
   Granny Smith
   Kiki
   Mumintroll
   Regina aus Soleure
   Seelenruhig
   Sockhaus
   Tina aus HH




  Letztes Feedback
   13.06.17 12:35
    Was für ein Glück! Ich
   14.06.17 09:17
    Liebe Regina, wir können
   21.07.17 19:40
    Ich hätte auch gerne get



http://myblog.de/antje168

Gratis bloggen bei
myblog.de





Was schön war: #kw26/17



#
Sie ahnen es schon:
Sommer
rheinschwimmen
Sommerzimmer
Outdoor Yoga

Die letzte Woche hatte all dies - wie sollte sie dann anders gewesen alles schön?!

#
Ein unglaublich mitreissendes Konzert, nur getanzt hätte ich tatsächlich gerne. Thomas Quasthoff hatte uns Zuhörer auch scherzhaft dazu aufgefordert, aber sich bei einem Sitzkonzert aus der zweitvordersten Reihe zu quetschen und als einzige im Saal das umzusetzen, das habe ich mich dann doch nicht getraut. Wenn ich denn 60 bin...

Der Besuch dieses Konzertes hatte mir im Vorhinein etwas Bauchschmerzen gemacht: ich hatte keine Lust einem Kollegen mit seiner Frau über den Weg zu laufen und dann - insbesondere mit ihr - Smalltalk machen zu müssen. Aber ganz im Gegenteil sah`ich sie - die als offiziell eingeladene Gäste da waren - nur von Weitem, traf dagegen unerwartet liebe Bekannte, bekam ein spontanes Kompliment des Personal an der Eingangskontrolle für mein Kleid und so war es insgesamt ein sehr entspannter Abend.

#
die halbe Stunde zurückradeln durch die Sommernacht entlang der Wiese und durch die Langen Erlen.

#
die offizielle Einweihung der grossen Windriesen ob Gersbach mit dem Kollegen. Ich finde sie nicht nur für die Energiewende erforderlich sondern auch tatsächlich schön. Wir akzeptieren Autobahnen, Mobilfunksendemasten, Parkhäuser, Spassbäder, Sessellifte, Flughäfen - weil sie unseren Bedürfnissen entsprechen. Und weil wir uns längst an sie gewöhnt haben, auchg mitten in der Landschaft. Aber bitte keine Windräder. Oder wenn, dann wenigstens nicht hier, bei mir, neben der EFH-Idylle, sondern.... halt wo anders.

#
Getanzt. Auch wenn bei mir bereits um Mitternacht die müden Beine nicht mehr wollten (nach Velo fahren auf die Schwarzwaldhöhen und dem rheinschwimmen). Mit der Kollegin ausgeheckt nachdem uns das tanzen nach dem Conference Dinner auf der gemeinsam besuchten Konferenz so viel Spass gemacht hatte. Und weil frau dann allein doch nicht geht. Machen wir wieder.
10.7.17 08:23
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Kathrin (21.7.17 19:40)
Ich hätte auch gerne getanzt! Ich war völlig begeistert von diesem Konzert. Herzliche Grüße über den Rhein, Kathrin

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung